Donnerstag, 24. Juni 2010

Sommergetränk

Unser Sommergetränk
ist in jedem Jahr

Holunderblütensirup
.



10 Dolden


2 Zitronen (Bio)


500 Gramm Zucker


1 Liter Wasser



Und dann nur noch 48 Stunden warten,
abgießen
und genießen...



Wir trinken ihn tagsüber mit kaltem Mineralwasser
und abends gerne in
einem Glas prickelnden Prosecco.

Ist mehr als lecker und sogar gut für
die Abwehrkräfte!


Euch allen einen herrlichen Sommertag
und noch was:

*ACHTELFINALE*
juhuuuuuuuuuuuuuuuuuu!!!



Angelina


Edit 1 :
Einge haben danach gefragt:
Auf Bild No 4 gebe ich
gerade Zucker hinzu :o)

Edit2 :
Viele haben gefragt, wie lange der Sirup haltbar ist.
Ich habe mich nun nochmal etwas schlau gemacht
und weiß, dass sich der Sirup so wie ich ihn mache,
nicht so lange hält, wie aufgekochter Sirup.
Da er bei uns allerdings nicht *alt* wird und
ich ihn in den Kühlschrank stelle,
ist ein Aufkochen für uns (!) nicht nötig.
Mein Sirup ist nun eine Woche alt und wird
noch maximal eine Woche halten (wenn wir am
Wochenende Besuch bekommen, sicherlich noch nicht mal).
ALSO:
Wer auf Nummer sicher gehen will
*aufkochen*
oder
*fertig kaufen*
;o)
Ich drück Euch alle ganz doll!!

Kommentare:

  1. Liebe Angelina,
    ...danke für das tolle Rezept!!Das muß ich nachmachen!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. ... und da wird nichts gekocht? Klasse !!!
    Und, Danke natürlich, speziell für das Wasserfoto, oder war das der Zucker ?!
    Alles Liebe
    und prost
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Die Bilder sind toll! Der Sirup ist bestimmt sehr lecker!!! Das Spiel war wirklich spannend! Und zum Glück haben wir es geschafft! :o)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe ANgelina,

    ich hab hier auch einen Haufen Holunderblüten, aber ich mag Holunder nicht so gerne. Soll ich Dir welche schicken ? :-) Aber Du bist ja schon bestens versorgt, wie ich sehe.

    Wünsch Dir einen sonnigen Tag !
    Liebesgrüße aus Klein Gallien
    Eve

    AntwortenLöschen
  5. HI liebe Angelina !!


    Wunderschöne Bilder ---- vor allem das mit dem fließenden Wasser gefällt mir ausgesprochen gut !
    Ich liebe Hollersirup ( so sagt man bei uns in Kärnten dazu) auch sehr sehr heiß.
    Und trinken tun wir ihn so wie ihr..abends gern mit Prosecco!
    danke für das rezept!

    glg melanie

    AntwortenLöschen
  6. Das schaut superlecker aus liebe Angelina.
    Leider hab ich keine Möglichkeit, an Holunder dran zu kommen, freue mich aber für dich, dass du so eine leckere Limo gezaubert hast. Lasst es euch schmecken :)
    Liebe Grüße
    shino

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich sehr lecker an! Wie bewahrt man denn den Sirup am besten auf und wie lange ist er haltbar?LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angelina
    ich werde vor dem Wochenende auch noch Sirup machen,leider geht es schön langsam zu Ende mit der Blüte..))
    ganz liebe Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Angelina,
    es schmeckt bestimmt richtig lecker und erfrischend zugleich.
    Ich muß unbedingt nachmachen. Danke für das Rezept.
    Dass Deutschland weiter kommt, habe ich mich auch sehr gefreut. Das Spiel gestern war echt sehr spannend.
    Einen schönen Tag noch.
    GGLG, Lucia

    AntwortenLöschen
  10. Ich produziere gerade Holunderblütengelee und bin gespannt, heute Abend wird`s eingekocht... habe das noch nie gemacht. Und nun hier das Rezept für Sirup, noch besser, ganz ohne Kochen und das ist wohl auch etwas für meinen Junior! Nun muß ich nur noch neue Blüten finden...
    Viele liebe Grüße von ANn

    AntwortenLöschen
  11. Das Getränk kenne ich auch. Für mich ein wirklicher Startschuss für den Sommer. Ich selbst nehme flüssigen Süßstoff anstatt Zucker - das sähe aber auf nem Foto nicht so genial aus ;-) kommt aber meinem Hüftgold eher zu Gute.
    LG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Wow Angeliiiiiina, und wie toll Du das fotografiert hast! Du bist ja auch eine richtige Fotokünstlerin!!!!

    Herzlicher Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Angelina...
    ganz toll sieht das bei dir aus.
    Hast du das Alles auch in diesem Glas angesetzt,weil leztens mal eine Bloggerin auch den Sirup gezeigt hat und sie hat geschrieben,daß er im Steintopf 48 Std. ziehen muß,aber ich habe auch keinen Steintopf mehr!
    Ich habe auch einen großen Glasbehälter dafür,antwortest Du mir wohl bitte einmal?
    Das wäre sehr nett.
    Ganz sonnigen Tag noch und ich drück dich,Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Angelina! Das sieht aber lecker aus. Ich habe noch nie Hollunderblütensirup hergestellt bzw. getrunken!!! Aber das soll sich dieses Jahr ändern...
    wie lange hält sich der Sirup denn soooo???? einen wundervollen Tag wünscht Dir Anja

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Angelina,

    ich bin ja ein ganz schlechter Trinker (außer Kaffee) aber die Bilder zum Rezept finde ich total SUPER!!
    Die Idee....echt witzig ;-)

    Wünsch Dir was!!!

    GGLG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Angelina!!!!

    Dein Holunderbluetensirop sieht so einladend aus....ich nehme mir schon ewig vor, welchen zu machen, aber bin irgendwie noch nie dazu gekommen....Aber Deine fantastischen Fotos sind SO tollgworden, ich habe RICHTIG Lust...und werde mich noch heute daran machen!!!! VIELEN Dank fuer die wunderschoen fotographierte Anleitung!!!!

    Ganz lieber Gruss!!

    Nicola

    p.s. Bis jetzt habe ich den gekauften Sirop immer nur mit Wasser getrunken - Prosecco klingt aber ja SEHR lecker!!! - aber die andere Sache, die ich damit mache ist, einen Sandkuchen backen und wenn er noch warm ist mit einer Gabel mehrfach oben einstechen und den Sirop darauf giessen, noch mit etwas Zucker bestreuen, fertig.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Angelina, was für tolle Fotos... wie aus einem Kochbuch.. ich bin begeistert... besonders das mit dem Zucker hat es mir angetan. Echt klasse. So einen Sirup könnte ich auch mal probieren.... hoffentlich finde ich die Blüten hier irgendwo... mal schauen ;-) Einen ganz lieben ziemlich begeisterten Gruss schicke ich Dir.. Tini

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Angelina,

    ich hatte heute Post und was soll ich sagen, ich freu mich soooooooooooooooooo riesig!!!! (Wenn schon, dann bin ich höchstens vor Freude in Ohnmacht gefallen....:-))))
    Dieses wunderschöne Ziffernblatt musste einfach zu mir, ich werde dir (sehr wahrscheinlich) morgen zeigen, warum!

    Für heute erst mal Danke, Danke, Danke .....!
    You made my day......!

    Ich drück dich bis zum Umfallen!
    Allerliebste Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Ich muß doch hier noch einmal vorbeikommen ... hatte vor einer Weile auch HOlunderblüten"sekt" gemacht - das Rezept war im Grunde ähnlich, nur daß es 3 Tage stehen mußte, dann in Flaschen gefüllt, zunächst in die Sonne gestellt, dann in den Keller. In den Flaschen ist jetzt so eine Art "Wolke". Da ich das noch nie gemacht habe, frag ich mich, was das sein könnte ;-) Hoffentlich kein Schimmel?
    Man sollte es ja eigentlich vor Abfüllen filtern. Habe ich aber nicht gemacht, nur durchs Sieb gegossen ...
    Ansonsten Flaschen vorher sterilisiert usw. Zuckerwasser ja auch vorher abgekocht ... *etwas-ratlos-guck*

    Das Bild mit dem rieselden Zucker ist übrigens auch genial. Wirkt eher wie in Streifen --- unbeschreiblich :-)

    Ciao
    Sara

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Angelina,
    mmmhhh, lägger-lägger!! Ich liiiieeebe Holunder, und eine meiner schönen Kindheitserinnerungen haben mit ihm zu tun: Meine Grossmutti braute immer diese wundervolle Holunderlimo, ich seh die Flaschen, deren Korken mit einer Schnur festgebunden waren, noch vor mir, und schmecke diesen herrlichen, prickelnden Geschmack auf der Zunge.... Ausserdem finde ich diese Blüten auch zum Angucken soooo schön, diese vielen, kleinen, weissen Sternchen.... Einfach goldig!
    Ich wünsch dir einen schönen Freitag, das WE naht mit grossen Schritten! (und wir fahren unsere Mopeds in den Jura....)
    Bis bald, herzelichste Grüsse,
    die Hummel

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Angelina!

    ... warum war ich nicht schon viel, viel öfter bei dir ... ?

    Ich kann verstehen, daß euer Haus dein Traumhaus ist. ;)

    Holunderblütensirup mag ich auch total gerne ... aber ich habe ihn immer noch nicht selbst gemacht.

    Du hast nach den Trögen gefragt ... kleine runde ab ca. 150,oo und der große im Lädchen liegt bei ca. 400,00 Euro.

    Ich komme gerne bald mal wieder bei dir vorbei! ;)

    Herzlichst, Bea

    AntwortenLöschen
  22. Hallo meine Süsse..
    jaaaaaaaaaaaaaaa ich liebe dieses Getränk mittlerweile auch sooo sehr.. mmmmh. wie lecker.. unserer wurde nicht alt ;O))))
    mein Post erscheint heute nirgends ;O( irgendwas ist wieder mit Blogger los.. gggglg und einen schönen abend.Susi

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Angelina!

    Das sieht aber mal RICHTIG lecker aus! Ich glaube, dass Getränk würde bei mir auch nicht lange rumstehen! *g* Vielleicht sollte ich das mal probieren! Danke fürs Rezept und die tollen Bilder dazu! :) Die Zitronen sehen hübsch aus... :)

    Mit deinem Kommentar... da hast du absolut recht! Wusstest du, dass in Zeitschriften, in denen Werbung für Arneimittel gemacht werden, KEIN Artikel über die Therapie mit Ölen und Kräutern erscheinen darf, bzw. die Pharmaindustrie die Zeitschrift dann nicht mehr sponsort? Jetzt weiß ich auch, warum man so wenig über Naturheilmittel erfährt...


    GGGLG vom Schneesternchen :)

    AntwortenLöschen
  24. Jöööööö.... schöne Bilder! WUNDERSCHÖNE Bilder sind das!!

    Wir lieben ihn auch - ich mache eine abgekochte Version und er hält sich gut 1 Jahr, dunkel und kühl gelagert... ich mache ihn immer in Massen, heuer habe ich ihn aber machen lassen (von Schwiegermuttern.... ) - auch sehr praktisch ;-) !

    Liebe Grüße schick ich dir!

    Nora

    AntwortenLöschen
  25. Uhhh, mein Paps ist da ganz wild mit. Holundersaft steht auf seiner Sommergetränkliste ganz ganz oben. Mit Prosecco habe ich es aber noch nie probiert.....Klingt abwe super. Muss eines sagen: Das Zuckerbildd ist echt ganz toll gelungen und die Zitronen( obwohl sie sauer sind) man könnte vor Frische reinbeißen. Liebste Grüße Tanja

    AntwortenLöschen

Platz für liebe Worte